Glossar

Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit

Das kostenlose Glossar zum Thema Arbeitsschutz. Finden Sie über 400 Begriffsklärungen und mehr als 1.200 Schlagwörter zu den Themen Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin, Betriebsanweisung, Betriebsarzt, Brandschutz, Gefährdungsbeurteilung, Gesundheitsförderung und vieles mehr.

Alkohol (Ethylalkohol)

Die Hauptmenge des produzierten Ethanols wird in Form von alkoholischen Getränken für Genusszwecke verbraucht. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Lösemittel für Fette, Öle und Harze und es ist in vielen Lacken sowie Kosmetika (Rasierwasser, Haarwasser) enthalten. Wegen der keimtötenden Wirkung wird es auch zum Konservieren und Desinfizieren eingesetzt. Zur Stoffgruppe der Alkohole gehören Methanol, Propanole, Butanole, Benzylalkohol und Phenole. Diese Stoffe zeichnen sich chemisch durch eine OH-Gruppe aus.

 

Gesundheitsgefahren:

Ethanol wird neben den klassischen Aufnahmewegen (Einatmen, Verschlucken) auch in gewissen Mengen über die Haut aufgenommen. Reizwirkung auf Haut, Schleimhaut und Augen. Narkotische Wirkung, Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit bis zur Bewusstlosigkeit können auftreten; Leber-, Nieren- sowie Magen- und Darmschäden, Wirkung auf das zentrale Nervensystem. Die MAK-Kommission hat Ethanol als krebserzeugend in die Kategorie 5 eingestuft, das heißt als Stoff mit krebserzeugender und genotoxischer Wirkung, deren Wirkungsstärke jedoch als so gering erachtet wird, dass bei Einhaltung des Grenzwertes kein nennenswerter Beitrag zum Krebsrisiko für den Menschen zu erwarten ist.

 

Wichtige Schutzmaßnahmen:

  • Arbeiten bei Frischluftzufuhr
  • Dämpfe absaugen
  • Das Dampf-Luft-Gemisch ist explosionsfähig. Explosionsschutz beachten
  • Rauch- und Schweißverbot im Arbeitsraum
  • Berührung mit Augen, Haut und Kleidung vermeiden
  • Persönliche Hygiene beachten
  • Als Atemschutz Gasfilter A (braun) verwenden
  • Schutzhandschuhe aus Butylkautschuk tragen.

 

Kennzeichnung:

Gefahrensymbol: F (Leichtentzündlich).

 

Hinweise auf besondere Gefahren (R-Sätze):

  • R 11 Leichtentzündlich.

 

Sicherheitsratschläge (S-Sätze):

  • S 2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
  • S 7 Behälter dicht geschlossen halten
  • S 16 Von Zündquellen fernhalten - Nicht rauchen.

 

Weitere Angaben:

Flüssigkeit mit einem Flammpunkt < 21 °C, die sich (oder brennbare, flüssige Bestandteile) bei 15 °C in jedem beliebigen Verhältnis in Wasser löst (vormals Kategorie B der VbF).

 

WGK 1: schwach wassergefährdend.

 

Arbeitsplatzgrenzwert (TRGS 900): 960 mg/m³ bzw. 500 ml/m³.

Literatur

  • Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen (Gefahrstoffverordnung - GefStoffV) (CHV 5)
  • Benutzung von Atemschutzgeräten (BGR 190) / (GUV-R 190)
  • Explosionsschutz-Regeln (EX-RL) (BGR 104) / (GUV-R 104)
  • Lösemittel (BGI 621)
  • GESTIS-Stoffdatenbank (Link)

Quellen

www.arbeit-und-gesundheit.de