Alkohol – kurzfristige Wirkungen

um 0,3 ‰
  • leichte Verminderung der Sehleistung
  • Verlängerung der Reaktionszeit auf optische und akustische Reize
  • Verminderung der manuellen Geschicklichkeit, z.B. in Form von Schriftveränderungen
um 0,6 ‰
  • deutliche Verminderung der Sehleistung
  • Einschränkung des Hörvermögens
  • Konzentrationseinschränkungen
um 0,8 ‰
  • deutliche Einschränkung der Konzentration
  • weitere Verminderung der Sehfähigkeit
  • Verlängerung der Reaktionszeit um etwa 35%
  • erste psychomotorische Störungen
um 1,0 ‰
  • erhebliche Störungen der Konzentration, der Aufmerksamkeit, des Seh- und Hörvermögens, der Reaktionszeit
  • Sprachstörungen, schwankender Gang, Gleichgewichtsstörungen


Quelle: BGI 597-19