Die Zahl international tätiger Mitarbeiter hat sich in den letzten Jahren vervielfacht. Umso wichtiger ist eine gute reisemedizinische Vor- und Nachsorge bei Auslandsaufenthalten.

Reisemedizin

Vorbeugen ist besser als Heilen

Der  internationale Reiseverkehr – ob privat oder beruflich – hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen, und Reiseziele werden immer "abenteuerlicher". Damit steigt auch die Gefahr, auf Reisen zu erkranken. Vor allem bei Fernreisen besteht das Risiko, mit Infektionserregern in Kontakt zu kommen, die in Deutschland selten oder gar unbekannt sind. Zu einer guten Reisevorbereitung gehören deshalb gezielte Informationen über gesundheitliche Gefahren am Reiseziel, Impfungen und eine professionelle Beratung, was sinnvollerweise in der Reiseapotheke enthalten sein sollte. 

Das sagt der Gesetzgeber zum Thema Dienstreise.

Im Fall einer berufsbedingten Reise ist nach der Verordnung zur Arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) eine Beratung und unter Umständen auch eine umfängliche medizinische Untersuchung erforderlich. Diese ist bei Tätigkeiten in den Tropen und Subtropen sowie bei dienstlichen Aufenthalten in Ländern mit besonderen klimatischen Belastungen und Infektionsgefährdungen sogar verpflichtend vorgeschrieben. Als Leitlinie gilt hierbei die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem DGUV-Grundsatz G35. 

Zur Vorsorge gehört Beratung

Ausgerechnet auf Reisen zu erkranken – davor ist letztlich niemand gefeit. Das beste Mittel, dieses Risiko zu senken, besteht in einer gründlichen Vorbereitung und entsprechenden Vorbeugungsmaßnahmen. Besonders wichtig ist dies für Reisende, die bereits eine Vorerkrankung haben, und Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter auf Reisen schicken. Dabei sollte man auf einen Partner mit profunder Expertise und langjähriger Erfahrung vertrauen – B·A·D steht Ihnen bei der Reisevorbereitung kompetent zur Seite. Unser Angebot ist passgenau auf Ihre Reisepläne zugeschnitten.

Das können wir für Sie tun.

B·A·D verfügt bundesweit über 200 Zentren, in denen speziell geschulte Ärzte und Assistenten eine reisemedizinische und persönliche Beratung sowie notwendige Impfungen vornehmen können. Sie führen Untersuchungen durch und informieren ausführlich zu Themen wie:

  • Berufliches Reisen mit gesundheitlichen Einschränkungen, Reisen von Schwangeren und Reisen mit Kindern
  • Medikamente im Ausland
  • Vorsorgeberatung und -untersuchung für die Ausübung der jeweiligen Tätigkeit vor Ort
  • Notfallmanagement für den "Fall der Fälle" im Ausland und psychosoziale Betreuung beruflich Reisender
  • Wiedereingliederungsbetreuung nach Rückkehr

Ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen können wir:

  • flugmedizinische und tauchmedizinische Untersuchungen
  • reisemedizinische Informationsveranstaltungen für Unternehmen

Zu unserem Leistungspaket gehören auch:

  • eine Vielzahl bundesweiter Gelbfieber-Impfstellen
  • eine telefonische Hotline zu reisemedizinischen Fragen
  • die Ausstellung von Rezepten zur Malaria-Prophylaxe

Besuchen Sie auch unser reisemedizinisches Internet-Portal: 

www.die-reisemedizin.de

Interessiert?

Sie wollen mehr über uns erfahren? Sie wünschen ein Angebot? Oder Sie haben einfach nur eine Frage? Wir sind für Sie da.

ZUM KONTAKT