Teamberatung / Moderation

Akute Problemstellungen angehen

Arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Zielen in einem Team zusammen, können Missverständnisse, Auseinandersetzungen und Konflikte entstehen. Im unternehmerischen Kontext sind Konflikte auch Ausdruck unterschiedlicher Interessen, beispielsweise einzelner Abteilungen, Standorte oder Hierarchieebenen. Werden hohe Leistungen gefordert oder wird im Betrieb umstrukturiert, ist die Gefahr noch größer, dass bewährte Mechanismen zur Selbstregulation nicht mehr greifen. All das kann eine individuelle Teamberatung erforderlich machen, die an der konkreten Problemsituation ansetzt.

Lösungen gemeinsam erarbeiten

Vergleichbar zur Individualberatung in psychosozialen Krisen bietet die Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung eine individuelle Beratung auch für Organisationseinheiten an. Die Rahmenbedingungen werden im Vorfeld mit der Führungskraft besprochen.

 

In der Teamberatung oder einer moderierten Sitzung erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam Ziele und Wege zur Lösung der jeweiligen Problemsituation. Die Lösung berücksichtigt den jeweiligen Kontext der Organisationseinheit, seiner Führungskraft und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Teamberatung oder die Moderation eines Teamgesprächs bietet demnach eine für Organisationseinheiten geeignete Möglichkeit zur Bewältigung von unterschiedlichen psychosozialen Problemen.

Die B·A·D GmbH: Starker Partner für starke Teams

Für Teams bietet die B·A·D GmbH folgende Angebote an:

  • Teamberatung bei akuten Problemstellungen wie Umgang mit hohen Anforderungen, Umgang mit den Auswirkungen von Krisensituationen einzelner Mitarbeiter, psychische Belastungen und Leistungsgrenzen
  • Konfliktmoderation bei (eskalierten) Konflikten im Team
  • Moderation von Gesundheitszirkeln, Fokusgruppen oder Teamchecks für Betriebe und Niederlassungen Abteilungen, Bereiche und Teams mit geringer Gesundheitsquote oder psychomentalen Auffälligkeiten

Case Study

Eine beruflich sehr engagierte Mitarbeiterin möchte schon 14 Tage nach dem überraschenden Tod ihres Ehemanns wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Sie sagt, dass die Arbeit für ihre Stabili-sierung sehr wichtig sei. Zudem erhofft sie sich Unterstützung durch die Kolleginnen und Kollegen bis dahin, dass sie bei einer Kollegin übernachten möchte, wenn es ihr schlecht geht, da sie keine hilfreichen außerberuflichen sozialen Kontakte habe. Die Führungskraft sowie die Kolleginnen und Kollegen fühlen sich von diesem Anliegen überfordert.


In der Teamberatung wird gemeinsam überlegt, wie die Kolleginnen und Kollegen der Trauernden Unterstützung geben können, aber auch an welchen Stellen Abgrenzung erforderlich ist. Das Team verabredet ferner, wie es sich untereinander in schwierigen Situationen unterstützen kann. Ein weiteres wichtiges Thema der Beratung ist der Umgang mit Schuldgefühlen, die durch abgrenzendes Verhalten möglicherweise entstehen. Durch die Verabredungen und die Möglichkeit, auch im weiteren Prozess Beratung durch die Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung zu konsultieren, fühlen sich die Teammitglieder gestärkt für diese schwierige Situation.

Für Interessierte

Alle Zentren in Ihrer Nähe

 
 
Liste aller Standorte

Für Kunden

Ihre Zentren vor Ort

 
 
Liste aller Standorte

Shop

Passende Angebote

 
 
X

Kontaktoptionen