Personal

B·A·D-Experten-Podcast: "Mobiles Arbeiten kann gesund für uns sein"

Aktuell arbeitet jeder Vierte ausschließlich im Homeoffice. Das entspricht 10,5 Millionen Berufstätigen. „Arbeit von Zuhause kann sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken“, sagt Dr. Elisa Clauß, Referentin für Arbeitswissenschaft bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Sie könne aber auch zu Stress führen.

Zahlreiche Unternehmen haben ihre Mitarbeitenden während der Coronakrise ins Homeoffice geschickt; laut einer Umfrage des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) ist es jeder zweite. Für einige ist Homeoffice völlig neu: 18 Prozent durften laut Bitkom zuvor gar nicht im Homeoffice arbeiten und machen das jetzt zeitweise (15 Prozent) oder ganz (3 Prozent).

Einer Befragung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zufolge wollen 67 Prozent von 1.500 befragten Unternehmen auch nach Ende der Pandemie Homeoffice oder Telearbeit ermöglichen – und dies im gleichen Umfang wie vor Beginn der Krise.

Neue Studie „Homeoffice Experience“: B·A·D Kooperationspartner

In einer neuen Studie „Homeoffice Experience“, an der auch B·A·D als Kooperationspartner mitgewirkt hat, bilanzieren Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO:  „Als professionelle Arbeitsumgebung, die eine gewisse Distanz zum privaten Umfeld aufweist, sollte das Büro immer ein Ort bleiben, der die erfolgreiche Arbeit fördert, wofür es sich in Teilen verändern muss.“

"Wenn Arbeit individueller und autonomer gestaltet werden kann, hat das positive Auswirkungen auf die Gesundheit jedes Einzelnen", sagt Dr. Elisa Clauß, Referentin für Arbeitswissenschaft bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Aber: "Wir müssen alle sehr sensibel mit dem Thema umgehen. Jeder muss sich fragen, ob die Aufgaben im Mobilen Arbeiten gut koordiniert werden können oder ob es eher zu Stress führt", so Dr. Clauß.

Hier geht es zum Podcast mit Dr. Elisa Clauß in unserem Youtube-Kanal.


B∙A∙D unterstützt Sie gerne zu diesem Themenkomplex mit folgenden Angeboten: