Personal

BAD zeigt Herz

Auch in diesem Jahr hat sich BAD mit vielen Kolleginnen und Kollegen quer durch die Republik für gute Zwecke engagiert. Ein Jahresrückblick.

Dezember 2021: Weihnachtsspende in Höhe von 10.000 Euro an Projekt „Ein letzter Wunsch“
Wie jedes Jahr unterstützt BAD mit einer Weihnachtsspende in Höhe von 10.000 Euro eine gemeinnützige Organisation. Diesmal ist die Wahl auf das bundesweit tätige Projekt „Ein letzter Wunsch“ der Infinitas-Kay-Stiftung gefallen. Die Initiative erfüllt die ganz persönlichen letzten Herzensanliegen schwerstkranker Menschen im Hospiz oder zu Hause in ambulanter palliativer Pflege.

Bei der Auswahl hat folgende Kriterien berücksichtigt:
1. Die Spende dient der Gesundheit von Menschen und / oder unterstützt sie in der Ausbildung.
2. Die Organisation führt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI).

August 2021: „Rudern gegen Krebs“ in der Kieler Förde
Zwei Teams, zwei Boote, vier Kolleginnen und vier Kollegen sind Ende August in der Kieler Förde für BAD an den Start gegangen, um die Benefizaktion „Rudern gegen Krebs“ zu unterstützen. Die Aktion ist eine Benefizregatta, mit deren Einnahmen die „Stiftung Leben mit Krebs“ das Förderprojekt „Sport zum Leben“ finanziert. Damit werden Kursangebote für Patient*innen mit onkologischen Erkrankungen am Städtischen Krankenhaus Kiel unterstützt.

Leider hat den Startenden das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dauerregen und Wind aus Nordost mit 20 Stundenkilometern hatten bereits in den Vortagen viel Wasser in die Förde getrieben und die Stege unter Wasser gesetzt. Der Wettkampf fand trotzdem statt – eben nur an Land: Die Regattaleitung hat kurzerhand einen Ergometerwettbewerb mit vier Ergometern statt mit vier Booten pro Rennen organisiert. Die Mannschaften sind gegeneinander angetreten. Eine Strecke von 1200 Metern auf Zeit und mit Personenwechsel mussten alle Teilnehmenden bewältigt.

Seit Juli 2021: BAD unterstützt Flutopfer
B∙A∙D steht zusammen: Gemeinsam haben Mitarbeitende und das Unternehmen 87.490 Euro für von der Flutkatastrophe im Ahrtal und in NRW betroffene Kolleg*innen gespendet. Bis zum Ende der Spendenaktion am 15. August kamen 43.745 Euro zusammen. Das Unternehmen hat noch mal den gleichen Betrag draufgelegt.

Und diese Spendenbereitschaft endete bei Weitem nicht mit den finanziellen Gaben. Im Intranet haben zahlreiche Mitarbeitende eine Fülle an Sachspenden angeboten, um die Betroffenen beim Wiederaufbau zu unterstützen. Ein mobiler Reparatur- und Reinigungsservice von B∙A∙D hat in den beschädigten Wohnungen und Kellern tatkräftig mitangepackt. Sogar eine beschädigte Arztpraxis im Ahrtal konnte dank der Hilfe von BAD interimsmäßig wieder den Betrieb aufnehmen. Aus dem Bestand des Möbellagers stellte B∙A∙D Möbel für die Interimspraxis zur Verfügung. Die mobilen Reinigungs- und Hausmeisterteams sorgten mit dafür, dass der ansässige Arzt schnell wieder die im Flutgebiet dringend benötigte ärztliche Versorgung anbieten konnte.


Mai 2021: BAD schnürt Päckchen gegen die Einsamkeit
Seit Beginn der Pandemie sind Bewohnerinnen und Bewohner von Seniorenheimen oft besonders isoliert. Der Aufruf im Radio, für sie Päckchen gegen die Einsamkeit zu packen, stieß bei Dresdner B∙A∙D-Kolleginnen und -Kollegen auf offene Ohren. Mit viel Herz wurden kleine Präsente gesammelt und Päckchen gepackt, z. B. mit Büchern, Puzzlen, Kosmetik, Pralinen und Wein. Die Heimbewohner der AWO Dresden und der Carpe Diem in Meißen freuten sich sehr über die liebevoll verpackten Gaben. Jetzt in der Weihnachtszeit will das B∙A∙D-Team die Aktion fortführen.

Hier erfahren Sie mehr über BAD als Unternehmen.