Rauchen, gute Gründe um heute aufzuhören

Sucht

Laut Bundesministerium für Gesundheit ist Rauchen das größte Gesundheitsrisiko in Deutschland, denn jährlich sterben hier über 120.000 Menschen an den Folgen des Tabakkonsums.

Tabakrauch enthält über 4.000 Chemikalien, manche davon sind mit nachgewiesener schädlicher Wirkung und krebserregend. Die Auswirkungen von Rauchen führen zu einer deutlichen Schwächung des körpereigenen Immunsystems. Die Studien haben gezeigt, dass schon drei Zigaretten am Tag das Herzinfarktrisiko um zwei Drittel erhöhen.

Nikotin ist der bekannteste Inhaltstoff und ist für die Sucht nach Zigaretten zuständig. Je mehr Nikotin das Gehirn durchflutet, desto intensiver wird das „Glücksgefühl“ und desto größer ist die Suchtgefahr. Konsumieren wir das, was uns glücklich macht regelmäßig, gewöhnt sich der Körper an den erhöhten Hormonspiegel. Das hormonelle Gleichgewicht im Gehirn verschiebt sich. Der Drang, das Suchtmittel wieder zu konsumieren, wird immer stärker. Ist man einmal abhängig, fällt es meistens nur sehr schwer, das Rauchen wieder aufzugeben. Dabei gibt es sehr viele gute Gründe mit dem Rauchen aufzuhören:

  • Bereits nach 20 Minuten sinken Puls und Blutdruck auf normale auf normale Werte.
  • Nach 8 Stunden sinkt der Kohlenmonoxid-Spiegel im Blut, der Sauerstoffspiegel steigt auf normale Höhe.
  • Nach 48 Stunden verfeinern sich die Geruchs- und Geschmacksorgane. Sie können wieder besser riechen und schmecken.
  • Nach 1 bis 9 Monaten gehen die Hustenanfälle, Verstopfung der Nasen-Nebenhöhlen und Kurzatmigkeit zurück. Die Lunge wird allmählich gereinigt, die Infektionsgefahr verringert sich, körperliche Energiereserven werden vermehrt mobilisiert.
  • Nach 1 Jahr sinkt das Risiko einer Koronarinsuffizienz (Sauerstoffmangel des Herzmuskels) auf die Hälfte des Risikos eines Rauchers.
  • Nach 5 Jahren verringert sich das Risiko, an Lungenkrebs zu sterben, fast um die Hälfte. Das Herzinfarktrisiko sinkt in einem Zeitraum zwischen fünf und 15 Jahren auf das eines Nichtrauchers. Das Krebsrisiko von Mundhöhle, Luft- und Speiseröhre ist nur noch halb so groß wie bei einem Raucher.

Es gibt viele Möglichkeiten mit dem Rauchen aufzuhören. Helfen können Nikotinpflaster, Nikotinkaugummi etc. Wer mit dem Rauchen aufhört, schafft auf jeden Fall beste Voraussetzungen für ein gesünderes Leben.

Wenn Sie Interesse haben, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, erreichen Sie die rauchfrei-Hotline unter 0800 8313131.