Gesundheit

Mehr Alkohol an Weihnachten?

Jede Menge gutes Essen, fehlende Bewegung und oftmals viel Alkohol können den Körper an den Feiertagen regelrecht schachmatt setzen. Laut einer Umfrage trinken die Deutschen an Weihnachten und Silvester mehr als sonst üblich.

Jede Menge gutes Essen, fehlende Bewegung und oftmals viel Alkohol können den Körper an den Feiertagen regelrecht schachmatt setzen. Laute einer Umfrage trinken die Deutschen an Weihnachten und Silvester mehr als sonst üblich.

Für rund jeden Achten kommt ein erhöhter Alkoholkonsum dies nach einer Umfrage des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) in jedem Fall infrage. Bei den Männern stimmten dem von 2.000 befragten Personen 16 Prozent zu, bei den Frauen acht Prozent. Mehr als jeder Zehnte (11 Prozent) räumt ein, dass ihm zu viel Alkohol schon mal das Weihnachtsfest verdorben hat. Vor allem Jüngere − nämlich gut 17 Prozent der 18- bis 24-Jährigen − haben danach vor, an den Feiertagen einen über den Durst zu trinken. Bei den über 65-Jährigen sind es nur 5,4 Prozent. 

2014 waren es noch 18 Prozent, die sich auf höheren Alkoholkonsum über die Feiertage einstellten, 22 Prozent der befragten Männer und 13 Prozent der Frauen.

Tipps für einen maßvollen Umgang mit Alkohol:

  • Nicht auf leeren Magen trinken.
  • Keine harten Alkoholika wie Schnaps, Whiskey oder Grappa trinken
  • Nur, wenn ich mich wohl fühle, Alkohol trinken.
  • Ich genieße das Glas Alkohol in kleinen Schlucken mit Pausen.
  • Nicht das Glas nachschenken lassen, bevor es ausgetrunken ist.


Gratis: Fordern Sie jetzt unsere neuen Factsheets zum Thema „Sucht“ und „Alkohol“ an.