So tragen Sie die Maske korrekt!

Ratgeber

Nach dem Bund-Länder-Beschluss Mitte Januar sind nur noch medizinische Masken im Betrieb und in Teilen der Öffentlichkeit erlaubt. Immer mehr greifen nun auch auf FFP2-Masken zurück. Aber: Woran erkennt man eine geeignete und sichere Maske? Und: Inwiefern muss der Arbeitgeber seinen Mitarbeitenden Masken anbieten? B·A·D-Arbeitsschutzexperte Philip Dehm beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Corona-Masken.

Es gibt fünf wesentliche Merkmale, die auf eine zertifizierte Maske hinweisen, berichtet Philip Dehm, B·A·D-Fachkraft für Arbeitssicherheit. Besonders wichtig sei die CE-Kennzeichnung der Maske: eine vierstellige Kennnummer. Ein Hinweis auf die Schutzklasse FFP2 oder FFP3 sowie die ergänzenden Buchstaben R bzw. NR sind für die Wiederverwendbarkeit am Arbeitsplatz weitere wichtige Indikatoren für eine zertifizierte und damit sichere Maske.

Welche Angaben auf der Maske noch wichtig sind, wie Betriebe ihre Beschäftigten mit welcher Maske vor dem Virus schützen können, welche Maske wen schützt, worauf man beim Tragen und bei der Aufbewahrung einer Maske achten sollte, verrät Philip Dehm auch im Video-Interview. Außerdem räumt Dehm mit einem aktuellen Internetgerücht über die Unwirksamkeit von FFP2-Masken auf.

Sehen Sie jetzt das Video-Interview mit Philip Dehm in unserem Youtube-Kanal an: „Wie Sie sich mit Masken vor dem Coronavirus schützen“!

B·A·D unterstützt Sie bei der Erstellung und Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung COVID-19
 
Weitere Informationen zum Themenkomplex finden Sie hier:

SARS-COV-2-ARBEITSSCHUTZSTANDARD UND -REGEL

Arbeitsschutzstandards COVID-19

Gefährdungsbeurteilung

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihrer Gefährdungsbeurteilung zur Einhaltung des Arbeitsschutzstandards COVID-19.

Angebot anfordern!