Deutschland 
 
 
 

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nach der DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) und DGUV Vorschrift 4 (GUV-V A3).

Elektrische Betriebsmittel und Anlagen sind im Arbeitsleben allgegenwärtig. Ob Computer oder elektrische Werkzeuge, Beleuchtung oder Steckdosen. Gerade weil sie in ständigem Gebrauch sind, geht von ihnen im Falle von Beschädigungen und bei nicht sachgemäßem Umgang eine hohe elektrische Gefahr aus. Zu den elektrischen Anlagen zählen auch die Pflegebetten, deren Antriebsmotoren, Verkabelung und Handbedienteile gut vor Feuchtigkeit geschützt sein müssen, damit es nicht zu Kurzschlüssen und Bränden kommt.

Die Berufsgenossenschaftliche Vorschrift DGUV Vorschrift 3 und die Vorschrift der Unfallkasse DGUV Vorschrift 4 konkretisiert die Prüfungszeiträume ortsfester sowie ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel und Anlagen. Lassen Sie sich von qualifizierten Experten beraten.

Was wird gefordert?

Regelmäßige sicherheitstechnische Prüfungen helfen dem Arbeitgeber, den aus dem Arbeitsschutz erwachsenden Schutzpflichten gegenüber seinen Mitarbeitern nachzukommen. Dies gilt sowohl für elektrische Betriebsmittel nach der DGUV Vorschrift 3 und 4 als auch für weitere Arbeitsmittel, wie etwa im Rahmen der UVV-Prüfungen.

  • Ortsfeste elektrische Anlagen und Betriebsmittel, z. B. Steckdosen, Sicherungen, Einbaubeleuchtungen oder Stromverteilungen, müssen in regelmäßigen Abständen geprüft werden. Hier gelten die Prüfvorschriften der DGUV Vorschrift 3 und 4 (ortsfeste elektrische Anlagen und Betriebsmittel) sowie die DIN VDE 0100 Teil 200.
  • Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel und Anlagen, die während des Betriebes bewegt werden oder die leicht von einem Platz zum anderen gebracht werden können, während sie am Stromkreis angeschlossen sind, unterliegen den Prüfvorschriften der DGUV Vorschrift 3 und 4 sowie der DIN VDE 0701-0702.
  • Elektrisch betriebene Pflegebetten gehören zu den ortsveränderlichen elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln und unterliegen gesonderten gesetzlichen Anforderungen. Grundlagen zur Prüfung der Sicherheit und Funktionstüchtigkeit von Pflegebetten sind die Medizinprodukte-Betreiberverordnung, die DGUV Vorschrift 3 und 4 und die DIN VDE 0751-1, die regelmäßige Prüfungen vorgeben. Die sicherheitstechnische Kontrolle ist in der Regel in Abständen von 6 oder 12 Monaten notwendig.

 

Die B·A·D GmbH hilft Ihnen dabei

Die B·A·D GmbH unterhält ein bundesweites Netz sachkundiger Prüfer (befähigte Person gemäß DGUV Vorschrift 3 und 4 und BetrSichV). Diese werden fortlaufend geschult und weitergebildet. Nach durchgeführter Prüfung erhalten Sie von unseren Prüfern einen detaillierten, aussagefähigen Prüfbericht. Dieser ist in elektronischer sowie auch in schriftlicher Form erhältlich. Der Bericht enthält die notwendigen Hinweise, welcher Prüfling nach BGV A3 bestanden oder auch nicht bestanden hat.

Ihr Vorteil: Die Durchführung der Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 und 4 passen wir an Ihren internen Prüfablauf an, sodass möglichst geringe Ausfallzeiten in Ihrem Unternehmen entstehen.

Wenn Sie die Expertise der B·A·D GmbH im Rahmen einer Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 und 4 für Ihr Unternehmen nutzen möchten, sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne!

Elektrische Betriebsmittel in explosionsgefährdeten Bereichen

Nutzen Sie elektrische Betriebsmittel, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden? Dann ist nach der BGV A3 vorgeschrieben, Ihre elektrischen Geräte, Anlagen und Schutzsysteme bezüglich ihrer Explosionsgefahr zu überprüfen.

 

Unsere Leistungen in der Prüfung elektrischer Betriebsmittel in explosionsgefährdeten Bereichen nach der BGV A3:

  • Prüfung der ortsfesten und ortsveränderlichen Anlagen und Betriebsmittel im explosionsgefährdeten Bereich
  • Erfassung der Grunddaten zur Ermittlung des Gefahrenpotenzials in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Erstellung von Prüf- und / oder Untersuchungsberichten
  • Zusammenfassung aller Ergebnisse zu einem Gutachten oder einem Abschlussbericht

Elektrothermographie

Ausfall- und Stillstandzeiten, die aufgrund von Prüfungen entstehen, können in vielen Fällen auf ein Minimum begrenzt werden. Die Thermographie stellt hierbei ein bewährtes Hilfsmittel dar, denn Maschinenkomponenten und die elektrotechnische Ausrüstung können während des Betriebs untersucht werden. Die Thermographie hat sich in den letzten Jahren zu einer effizienten Inspektions- und Prüfhilfe - auch im Rahmen der BGV A3 - entwickelt.

 

Unsere Leistungen in der Thermographie:

  • Thermografie von elektrischen Anlagen (z. B. Haupt- und Unterverteilungen)
  • Thermografie von Leitungsführungen
  • Interpretation der Ergebnisse
 

Shop

Passende Angebote

Dienstleistungen

Passende Themen

Für Interessierte

Alle Zentren in Ihrer Nähe

 
 
Liste aller Standorte

Für Kunden

Ihre Zentren vor Ort

 
 
Liste aller Standorte